Vegane Kirsch-Brownies

Schokoladige, saftige  Brownies sind in meinem Kuchenranking ganz weit vorne anzutreffen – noch dazu, wenn sie vegan sind. Kuchen und Obst passt für mich immer gut zusammen. Kirschen und Schokolade sind aber ganz besonders gute Freunde. Die säuerlichen Früchte passen hervorragend zu dem kräftigen Kakao und machen den Teig schön saftig. In der Vorweihnachtszeit habe ich mich schon einmal am veganen Backen versucht und ich muss sagen: es gefällt mir. Da sich Brownies durch eine eher feste und beinahe klitschige Konsistenz auszeichnen, vermisst man die Eier im Teig nicht. Auch wenn ich keine Veganerin bin, schadet es nie, sich Gedanken über die verarbeitenden Produkte zu machen. Mir war lange nicht bewusst, wie oft Butter durch Öl ersetzen werden kann und so ganz einfach eine vegane Alternative entsteht. Und das ganz ohne geschmackliche Einbuße. Ich bin kein Freund davon, herkömmliche Zutaten kompliziert mit exotischen Ingredienzien zu ersetzen. Daher finden sich in meinen Rezepten in der Regel auch nur Bestandteile, die jedes Supermarktsortiment hergibt. Also keine Angst vor diesem ominösen vegan – das geht ganz einfach und tut nicht weh. Auch keinem Tier.


Zutaten: (Für ein Bleich 20×30 oder eine große Lasagneform)

1 Glas Sauerkirschen
2 Tassen Mehl
1/2 Tasse Kakao
1/2 Tasse Walnüsse (optional)
1 PK Vanillezucker
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
1/3 Tasse Zuckerrüben- oder Ahornsirup
1/2 Tasse Sonnenblumenöl (oder anderes neutrales Öl)

Die Nüsse grob hacken und in einer beschichteten Pfanne mit etwas Zucker und Zimt anrösten. Zusammen mit allen weiteren trockenen Zutaten in einer großen Schüssel vermischen.

Die Sauerkirschen abgießen und die Flüssigkeit auffangen. Alle weiteren Zutaten und eine Tasse des Kirschsafts in die Schüssel geben und zu einer homogenen Masse verrühren. Nun den Großteil der Kirschen unterrühren und den Teig auf das Blech streichen. Mit den restlichen Kirschen bestreuen und bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen. Nach dem Abkühlen können die Brownies noch mit veganer Kuvertüre überzogen und mit Walnüssen dekoriert werden.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: